#Mediation – News und mehr – 22.07.2013-04.08.2013

blog-mediation.de-newsAuswahl von Nachrichten über Mediation im Internet vom 22.07.2013-04.08.2013

Richter als Konfliktmanager, Telefonaktion Mediation, Mediation im Kapitalanlagenspektrum, Mediation Flughafen Frankfurt, Mediation am Sozialgericht, Güterichter, Mediation mit Güterichter, Konflikt im Arbeitsleben, Konfliktlösung, Vorzüge der Mediation, Sosan Azad, Bundesverband Mediation, Mediationsgesetz, §253 Abs.3 ZPO, DAV-Arbeitsgemeinschaft Mediation, Mediator, Haus der Mediation, Klaus-Hartmut Iltgen, zertifizierter Mediator, Prüfstelle zertifizierter Mediator, Gemeinsame Prüfstelle zertifizierter Mediator, GPZM, Mediation Wallerstein

01.08.2013 volksfreund.de

„Richter werden zu Konfliktmanagern

Konflikte einvernehmlich beilegen: Dabei helfen speziell ausgebildete Mediatoren an Land- und Amtsgerichten in der Region. Jörg Theis, neuer Direktor des Amtsgerichts Trier, erklärt im Gespräch mit dem TV, wie das funktioniert und was er sich sonst noch vorgenommen hat….“ —> mehr

01.08.2013 anwalt.de

 Mediation im Kapitalanlagebereich

Rechtsanwältin Birte Kluge berichtet von einem Fall, in dem ein Fondskunde einer Bank  Rückabwicklungs- und Schadensersatzansprüche gegen die Bank geltend macht, nachdem er ihr Beratungsfehöer vorwirft. Dem vorgeschlagenen Mediationsverfahren stimmt die Bank zu.  Leider gibt der Artikel keine Auskunft, wie der Mediator ausgewählt wurde, bzw. ob überhaupt ein Mediator beteiligt war.—> mehr

01.08.2013 Kieler Nachrichten

Telefonaktion zu Mediation

Im Rahmen einer telefonischen Beratungsaktionzum Mediationsverfahren  stehen den Anrufern fünf Mediations-Experten zur Verfügung udn zwar Karin Witt (Güterichterin und Richterin am Landgericht Kiel), Katharina Pluhar (Fachanwältin Familienrecht, Schleswig), Freya Jensen (Rechtsanwältin, Kiel) Susanne Pfuhlmann-Riggert (Fachanwältin Familienrecht, Neumünster) und Dagmar Bethmann (Fachanwältin Familienrecht, Kiel). —>mehr

31.07.2013 Frankfurter Neue Presse

Review Flughafen Frankfurt Mediation

Im Rahmen einer Nachschau wurde im Umwelt- und Nachbarschaftshaus Kelsterbach  über die Mediation anläßlich des Baus der Landebahn Nordwest diskutiert.

Unter der Moderation von Carla Schönfelder diskutierten Klaus-Peter Güttler, damals Staatssekretär, Jan Wörner vom Forum Flughafen & Region und Roland Schüler vom Bundesverband Mediation über das Thema.

Obwohl letztlich in Frage gestellt werden muss, ob es sich um eine Mediation im eigentlichen Sinne handelte, so Roland Schüler (BM), muss zumindest festgehalten werden, dass durch die frühzeitige Beteiligung der Interessengruppen Großaktionen wie damals anläßlich des Baus der Startbahn West ausblieben. —> mehr

31.07.2013 t-online.de

„Neue Regelung an Sozialgerichten: Güterichter nehmen Arbeit auf“

Der Güterichter „…soll vor allem mit einer Mediation versuchen, den Konflikt beizulegen. Praktisch ändert sich mit der neuen Regelung allerdings wenig: Bereits seit 2008 werden in den Sozialgerichten Mediationen angeboten, nun sind hierfür Güterichter zuständig…“ —> mehr

30.07.2013 infranken.de

Wenn Richter ohne Robe Frieden stiften

Im Interview mit Ingrid Johann, Vorsitzende einer Zivilkammer des Landgerichts Würzburg und erste Mediations-Beauftragte für den Landgerichtsbezirk Würzburg klärt FRANZ BARTHEL freier Mitarbeiter von infranken.de, um was es bei dem so genannten Güte-Richter geht, der seit kurzen in den Landgerichten verfügbar ist. —> mehr

29.07.2013 jurawelt.de

Konfliktlösung im Arbeitsleben

RAin Tanja Fuß, MPA, Stuttgart, rezensiert das Buch „Konfliktlösung im Arbeitsleben“ von Roland Lukas / Holger Dahl (Hrsg.).  Sioe schreibrt zusammenfassens: „Der Leser erhält auf rund 400 Seiten einen guten Überblick über Konfliktsituationen im Arbeitsleben und deren Lösung. Aufgrund der strikten Orientierung an den Bedürfnissen der Praxis und dem Verzicht auf wissenschaftliche Tiefe ist das Buch sowohl Arbeitsrechtlern als auch Arbeitgebern und Arbeitnehmern bzw. deren Vertretern ohne tiefer gehende rechtliche Kenntnisse zu empfehlen.“ —> mehr

26.07.2013 süddeutsche.de

Interview mit Sosan Azad, Bundesverband Mediation

Sosan Azad beschreibt im Interview die Vorzüge einer Mediation und erklärt, in welchen Fällen sie sinnvoll ist. —> mehr

26.07.2013 süddeutsche.de

„Gesetzliche Grundlage für die Mediation

Seit dem vergangenen Jahr ist das Thema Mediation in Deutschland erstmals gesetzlich geregelt. Im Juli 2012 trat das sogenannte Mediationsgesetz in Kraft….Die Rechtsanwältin und Mediatorin Sara Sotelo-Lubig hofft, dass die Mediation in der Immobilienbranche eine größere Bedeutung bekommt. Sie nennt als Beispiel das Thema Wohnen. ‚Es stellt eines der vitalsten Bedürfnisse der Menschen dar‘, sagt sie…Eine Selbstverpflichtung von Immobilienfirmen, dass einer Klageerhebung der Versuch einer Mediation vorausgehen müsse, wäre ihrer Ansicht nach ein erheblicher Fortschritt.“  —>zum vollständigen Artikel

26.07.2013 ptext.de

„Ein Jahr Mediationsgesetz – DAV-Arbeitsgemeinschaft Mediation sieht großes Potenzial ungenutzt

Umdenken im Rechtssystem hat erst begonnen / Soll-Vorschrift § 253 Abs. 3 ZPO findet zu wenig Beachtung

Vor genau einem Jahr trat das deutsche in Kraft. Ziel war es, Anreize für eine einverständliche Streitbeilegung schaffen und die staatlichen Gerichte zu entlasten.
Nach Einschätzung der Arbeitsgemeinschaft Mediation des Deutschen Anwaltvereins (DAV) wird jedoch von den neuen Möglichkeiten viel zu zögerlich Gebrauch gemacht. Zu viele Konflikte endeten immer noch in einer klassischen Auseinandersetzung vor Gericht, was die Verfahren in die Länge ziehe und oft unnötige Kosten verursache.

Insbesondere angesichts der zahlreichen Streitfälle im Handelsrecht sowie im Familien- beziehungsweise Erbrecht sei dies bedauerlich, da alternative Konfliktregelungsverfahren unter aktiver Mitarbeit der Parteien und ihrer Anwälte häufig besser geeignet seien, Konflikte einverständlich und dauerhaft zu regeln.

Möglichkeiten des Gesetzes nicht voll ausgeschöpft

Die Gründe der zögerlichen Umsetzung des Mediationsgesetzes sieht die Arbeitsgemeinschaft Mediation des DAV vor allem darin, dass sowohl bei den Mandanten als auch bei den beratenden Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten noch erheblicher Aufklärungsbedarf besteht, wie Mediationsverfahren ablaufen und welche Vorteile sie bieten. Zudem würden Bestimmungen, die in Zusammenhang mit dem Mediationsgesetz stehen, nicht im Sinne des Gesetzes umgesetzt.

„Die Zivilprozessordnung schreibt Klägern in § 253 Absatz 3 vor, in ihrer Klageschrift anzugeben, ob eine außergerichtliche Einigung versucht wurde beziehungsweise ob es Gründe gegen einen solchen Versuch gab. In der Praxis wird dies aber zumeist nicht überprüft. Hier sehen wir insbesondere die Gerichte gefordert, auf dieses Gebot nachdrücklicher hinzuweisen“, so der Vorsitzende der DAV-Arbeitsgemeinschaft Mediation, Rechtsanwalt Dr. Thomas Lapp.“ —> mehr

25.07.2013 WAZ derwesten.de

„Neutraler Vermittler löst Konflikte

Der Rellinghauser Apotheker Klaus-Hartmut Iltgen ist auch Mediator. Er bringt zerstrittene Parteien an einen Tisch, um außergerichtlich Kompromisse zu finden…´Konflikte verursachen Unwohlsein, Schlafstörungen und Krankheit. Deshalb muss man sie lösen´, sagt der Rellinghauser und hat deshalb vor fünf Jahren sein ´Haus der Mediation´ eingerichtet….“
—> mehr

22.07.2013 Bundesverband Mediation

„Gemeinsame Prüfstelle zertifizierter Mediator GPZM

am 26. Juli 2012 ist das Mediationsgesetz (MediationsG) in Kraft getreten. Es kennt in § 5 Abs. 2 den „zertifizierten Mediator“. So darf sich jeder nennen, der die Anforderungen der Rechtsverordnung nach § 6 MediationsG erfüllt. Den Erlass dieser Rechtsverordnung hat die Staatssekretärin im Justizministerium Dr. Birgit Grundmann in ihrer Rede auf dem Media-tionskongress in Ludwigsburg vom 16. November 2012 angekündigt.

In der Begründung des Gesetzes verleiht der Gesetzgeber seiner Erwartung Ausdruck, dass sich die wesentlichen Akteure der Mediation auf einheitliche Standards für die Anerkennung von Ausbildungsinstituten und Mediatoren einigen. Für den Fall, dass eine solche Initiative misslingt, werden gesetzliche Maßnahmen zur Schaffung einer einheitlichen Anerkennungsstelle vorbehalten.

Die unterzeichnenden Verbände der beiliegenden Erklärung haben mit den Vorbereitungsarbeiten für die vom Gesetzgeber gewünschte Schaffung einer solchen Anerkennungsstelle begonnen.“

Der Diskussionsentwurf steht hier  zum Herunterladen bereit.

 

18.07.2013 BR.de

Mediation statt Klage

Streit um Wallersteiner Felsen bald vorbei? —> mehr

 

US-Serie mit Mediatorin in der Hauptrolle

Ab dem 11. September zeigt Vox immer mittwochs um 21:15 Uhr die Anwaltsserie „Fairly Legal“.  Im Mittelpunkt der Serie steht Sarah Shahi alias Kate Reed. Die ehemalige Top-Anwältin ist frustriert von den Ungerechtigkeiten der Justiz und den Hürden des bürokratischen Systems und löst daher nun Fälle auf ihre eigene Weise: Als Mediatorin.