Es muss nicht vor Gericht enden – Wie Mediation beim Familienstreit hilft

titel

Die Zeitschrift Finanzen hat eine Infobroschüre zum Thema Mediation entwickelt und veröffentlicht.

Die Mediation GmbH hat die Verfasser bei der Konzeption und Inhalten unterstützt.

Sie finden die Infobroschüre ab sofort zum kostenlosen Download unter

 

www.finanzen.de/rechtsschutzversicherung/mediation

Keine Angst vor Konflikten

titelMediation wird populär. Inzwischen wird nicht nur im Fernsehen das Thema immer öfter aufgegriffen. Auch in Publikationen wie dem Reformhauskurier wird auf Mediation hingwiesen. In dem Beitrag „Keine Angst vor Konflikten„, der in der Novmeber-Ausgabe des Reformhauskuriers erschienen ist ist auch Hinweis auf unser Portal www.mediation.de aufgeführt

Deutscher Mediationstag 2015

Der „Deutsche Mediationstag 2015“ wird am 6. / 7. März 2015 in Jena stattfinden.

Das Motto lautet: „Kommunikation im Konflikt“.

 

Die Anmeldungsmodalitäten und das Tagungsprogramm erhalten Sie rechtzeitig auf der Homepage der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

9. Kolloquium Forschungsgruppe Mediation

Forschungsgruppe Mediation

Die Forschungsgruppe Mediation ist eine unabhängige Gruppe von WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Herkunftsdisziplinen. Sie möchte

  1. Gegenseitige Unterstützung durch Vernetzung leisten
  2. Zu einer Mediationslandschaft aus wissenschaftlicher Sicht beitragen

Die Forschungsgruppe Mediation veranstaltet u.a. jährlich ein interdisziplinäres Kolloquium von Mediations-NachwuchswissenschaftlerInnen. Wenn Sie zu diesen und anderen Veranstaltungen eingeladen und auch sonst über die Aktivitäten der Forschungsgruppe Mediation informiert werden möchten, tragen Sie sich gerne in unserem Newsletter ein.
Bei Interesse an einer Teilnahme an ForMed wenden Sie sich gerne an das Sprecherteam der Forschungsgruppe, Katarzyna Schubert-Panecka, Klaus Schmidt, Katharina Kriegel-Schmidt.

Aktuell:

Am 15./16.11.2014 findet unser 9. Kolloquium in Karlsruhe statt! Weitere Informationen folgen…
Hier geht es zum Newsletter (mit einem Einblick in die Themen des letzten Kolloquiums im April 2014 in Berlin)