2. Jahrestag der Mediation am 26.07.2014 in Osnabrück

Messestand1Die Veranstaltung in Osnabrück am 26.7. anläßlich des 2.Jahrestages der Mediation war ein voller
Erfolg, die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet u.a.

„Drei Millionen Klagen vor deutschen Gerichten pro Jahr stehen bisher nur 7500 Mediationen gegenüber – 0,25 Prozent. Die Deutsche Stiftung für Mediation will auch deshalb für die neue Streitkultur werben, bei der nicht ein Urteil, ein Ja oder Nein, Alles oder Nichts am Ende eines Konflikts stehen….

Wie Victor Müller, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Stiftung Mediation feststellte, hat in England eine Mediation Vorrang vor einer Gerichtsverhandlung. Mediatorin Angela Kaschewski wünscht sich eine ähnliche Praxis auch in Deutschland – und möchte eines Tages auch in dieser Hinsicht eine Parallele mit der Geschichte des Sicherheitsgurtes ziehen können , denn der wurde irgendwann Pflicht.“

Anläßlich des Jahrestages hat die Deutsche Stiftung Mediation eine Festschrift herausgegeben.

Die Ausstellung im Rathaus der Stadt Osnabrück ist noch bis zum 03.08.2014 zu besuchen

Wanderausstellung „Mediation – ein guter Weg zur Einigung“ in Hannover

Logo Deutsche Stiftung MediationDie Wanderausstellung „Mediation – ein guter Weg zur Einigung“wird am 16.09.2013 in Hannover feierlich durch den Landtagspräsidenten Bernd Busemann eröffnet. Nun kehrt die Wanderausstellung an den Ort zurück, wo sie am 05.10.2012 vom Niedersächsichen Landtag an die Stiftung Mediation übergeben wurde. Die Ausstellung ist bis zum 23.September im niedersächischen Landtag zu sehen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stiftung begleiten die Ausstellung personell und informieren die Menschen aktiv zum Thema Mediation.

Die Wanderausstellung besteht aus drei überdimensionalen Leitz-Ordnern und diversen interaktiven Einrichtungen wie eine Hörstele mit Geschichten zur Mediation, Drehtafeln mit Fragen und Antworten und im Rücken eines Ordners werden auf einem Monitor Filme zur Mediation gezeigt.

Die Mediation GmbH unterstützt die Wanderausstellung weiterhin als Sponsor.

Gleichzeitig startet eine Umfrage zur Bürgerbeteiligung „Mehr Mediation wagen“, deren Ergebnis im 10. Konfliktmanagement-Kongress organisiert vom Niedersächsischen Justizministerium am 27./28.09. in Hannover vorgestellt und diskutiert wird.

1. Jahrestag der Mediation, Berlin

Die Deutsche Stiftung Mediation und die Industrie- und Handelskammer zu Berlin laden am Freitag, den 26. Juli 2013 ab 13.45 Uhr
zur Proklamation des 1. Jahrestages der Mediation ein mit anschließender Eröffnung der DSM Wanderausstellung
„Mediation – ein guter Weg zur Einigung“.

weitere Informationen

1. Jahrestag der Mediation, Berlin

Zeit: 26. Juli 2013 ab 13.45 Uhr

Ort: in den Räumen der IHK Berlin | 10623 Berlin | Fasanenstr.85

Veranstalter: Deutsche Stiftung Mediation

weitere Informationen

Die Wichtigkeit und Bedeutung des Themas Mediation und seines ersten Gesetzes ist Anlass für die Deutsche
Stiftung Mediation, den 1. Jahrestag der Mediation zu proklamieren und diesen ab 2014 Jahr für Jahr mit
Aktionen in Berlin und den anderen Bundesländern zu feiern.

#Mediation – News und mehr – 24.06.2013-30.06.2013

blog-mediation.de-newsAuswahl von Nachrichten über Mediation im Internet vom 24.06.2013-30.06.2013

Sprendlingen Mediation Sandabbau, Loacker Mediation, Vorteile Mediation, Trennung und Scheidung, Macht und Mediation, Phasen Mediation, Interessenfindung, Optionen, Abschlussvereinbarung, Mediation Lehrfilm, Streitschlichter Rotenburg, Deutsche Stiftung Mediation, Güterichter, Bayern Mediationsbeuaftragte

29.06.2013 Rhein Main Presse

„Mediation gescheitert?“

In Sprendlingen wird gerade gefragt, „ob das Mediationsverfahren zum Sandabbau, an dem alle Betroffenen beteiligt waren und in dessen Rahmen ja schließlich auch Absprachen zu möglichen Verkehrsführungen beschlossen wurden, gescheitert sei…“   —> mehr

27.06.2013 Mainpost

„Loacker: Mediation verschiebt sich

Der für Anfang Juli angekündigte Termin für das Mediationsverfahren im Streit um Giftstäube der Firma Loacker Recycling in Wonfurt verschiebt sich.“ —> mehr

27.06.2013 Recht&Mediation

Macht und Mediation

RA Braune stellt in seinem Blogbeitrag die Frage, wie mit einem Machtgefälle in der Mediation umgegangen wird und welche Aufgaben der Mediator hat, ein Machtungleichgewicht auszubalancieren.—> mehr

27.06.2013 anwalt.de

Mediation als Verfahren

Diese Woche sind noch vier weitere Beiträge in der Serie auf anwalt. de erschienen zu den Phasen drei bis fünf eines Mediationsverfahrens

3. Phase: Interessenfindung
4. Phase: Optionen
5. Phase: Abschlussvereinbarung

Vorteile einer Mediation – insbesondere bei Trennung und Scheidung

26.06.2013 Juraforum

Enpatech – Software für Verhandlungen und Mediation

Der Beitrag im Juraforum stellt eine Software vor, die an der Universität Hohenheim von der Wissenschaftlerin Prof. Dr. Mareike Schoop auf der Basis der Auswertung von 10.000 Einzelverhandlungen mit rund 200.000 Aussagen entwickelt wurde und das jetzt von Malte Horstmann, der enpatech zusammen mit Martin Allmendinger gegründet hat an den Markt gebracht wird.

Die Software unterstützt normale Verhandlungen und beitet die Möglichkeit einen Mediator hinzuzuziehen und ist somit ein weiteres Tool auf dem Gebiet der Online-Mediation. —> mehr

 

 

26.06.2013 kreiszeitung.de

Lehrfilm über Mediation an Schulen

Streitschlichter der Realschule Rotenburg drehen einen Lehrfilm, der aufzeigen soll wie Umgang mit Konfliktsituationen an Schulen verbessert wird. Der Lehrfilm über Mediation soll auch über die Deutsche Stiftung für Mediation vertrieben werden.  „Mit einem Lehrfilm können mehr Leute erreicht werden, vor allem den Schülern kann man mit einem Film das Thema besser begreiflich machen. Praktisches Material ist bisher kaum vorhanden“, erklärt Margot Ulrich, Mit-Initiatorin und Vorstandsmitglied der Deutschen Stiftung für Mediation. —> mehr

25.06.2013 Mainpost

Schlichten statt richten: Gütliche Einigung erwünscht

Die Mainpost berichtet in Ihrem Beitrag, dass inzwischen 32 Mediationsbeauftragte an den beyerischen Zivilgerichten benannt wurden. Am Landgericht Würzburg (zuständig auch für die Amtsgerichte Kitzingen und Gemünden) hat die Richterin Ingrid Johann diese Aufgabe übernommen. Neben den RichterInnen Pösch und Treu am Alndgericht und Amtsgericht werden bis zum 01. August weitere Güterichter für die Amtsgerichte Würzburg, Kitzingen und Gemünden ausgebildet. —> mehr

23.06.2013

 

Deutsche Stiftung Mediation gewinnt Birgit Gantz-Rathmann für den Stiftungsrat

Birgit Gantz-Rathmann ist Juristin, Mediatorin und Ombudsfrau der Deutsche Bahn AG, Berlin und neues Mitglied im 4-köpfigen Stiftungsrat der Deutschen Stiftung Mediation. Sie wechselte 1997 nach der Tätigkeit als Arbeitsrichterin und Stationen bei der SPD-Bundestagsfraktion sowie im niedersächsischen Sozialministerium als Vorstand Personal und Recht zu DB Cargo. Seit 2001 ist die Juristin in der Holding tätig.

Sie ist aktives Mitglied des Round Table Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft und hat in 2011 den Ehren WinWinno der Fördergemeinschaft Mediation DACH e.V. für Ihr Engagement bei der Einbindung und Nutzung von Mediation innerhalb des Unternehmens Deutsche Bahn AG verliehen bekommen

Die Deutsche Stiftung Mediation gibt sich den Auftrag, Mediation in Deutschland – in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft – nachhaltig zu etablieren, mit dem Ziel, die selbstbestimmte Konfliktklärung zu stärken, die Streitkultur zu verbessern und die Rechtspflege in Deutschland zu unterstützen. Durch den Gewinn von Brigit Gantz-Rathmann ist die Stiftung diesem Ziel ein großes Stück weitergekommen. Wir gratulieren dazu.

Die Mediation GmbH, die Betreiberin dieses Blogs,  unterstützt die Deutsche Stiftung Mediation in der Öffentlichkeitsarbeit durch Sponsoring der Wanderausstellung Mediation, die zuletzt in Münster Station machte.

Mediation-Ein guter Weg zur Einigung – Wanderausstellung der Deutschen Stiftung Mediation

Die Mediation GmbH unterstützt die Wanderausstellung ‚Mediation – ein guter Weg zur Einigung‘ der Deutschen Stiftung Mediation, die am 05.10.2012 in Hannover vom niedersächsischen Justizminister Bernd Busemann offiziell übergeben wurde. Bisher war die Wanderausstellung im Besitz des Landes Niedersachsen.

In seiner Rede zur Übergabe erklärte der Minister, die Stiftung bekomme die Ausstellung geschenkt, weil sie bundesweit die einzige neutrale Institution sei, die keine Eigeninteressen verfolge und ausschließlich das Ziel habe, die Mediation als Konfliktlösungsverfahren in Deutschland allen Verbraucherinnen und Verbrauchern bekannt zu machen.

Die von einem Projektteam der Stiftung umgearbeitete Wanderausstellung wird ab November auf Reisen gehen und in den kommenden Jahren nach und nach in allen Bundesländern gezeigt werden. Dabei werden die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stiftung die Ausstellung personell begleiten und die Menschen aktiv zum Thema Mediation informieren.

Die Wanderausstellung besteht aus drei überdimensionalen Leitz-Ordnern und diversen interaktiven Einrichtungen wie eine Hörstele mit Geschichten zur Mediation, Drehtafeln mit Fragen und Antworten und im Rücken eines Ordners werden auf einem Monitor Filme zur Mediation gezeigt.

Inhaltliche Schwerpunkte der Wanderausstellung, die stets von erfahrenen Mediatoren begleitet wird, sind unter anderem:

– Erklärung des Mediationsverfahrens

– Mediation im Vergleich zu anderen Verfahren der Streitbeilegung

– Konfliktbeispiele aus dem Alltag

– Anwendungsmöglichkeiten

-Wirtschaftsmediation am Beispiel einer Unternehmensnachfolge.

Viktor Müller, Mitbegründer und Vorsitzender der Deutschen Stiftung Mediation, verbindet die neu belebte Wanderausstellung mit hohen Erwartungen: „Sie wird uns dem selbst gesetztem Ziel, nämlich die Mediation in Deutschland bekannter zu machen und somit einen maßgeblichen Beitrag zur Verbesserung der Streitkultur zu leisten, erheblich näher bringen. Ich bin Herrn Justizminister Busemann aus diesem Grund sehr dankbar, dass er uns diese Möglichkeit so unbürokratisch eröffnet.“

Die Mediation GmbH unterstützt diese Aktion als Sponsor. Als Betreiber des größten deutschen Mediatiorenvereichnisses www.mediator-finden.de agiert die Mediation GmbH ebenfalls neutral und verbansübergreifend und sieht sich deshalb  als natürlicher Partner der DSM.

Weiterer Sponsor der Wanderausstellung ist ein wichtiger Kooperationspartner der Mediation GmbH, die Fair Instance GmbH.