Kongress des Bundesverbandes Mediation in Dresden

„Vielfalt neu denken“. Mediationskongress 2016 in Dresden

  1. und 5. November 2016 im The Westin Hotel Dresden Bellevue

Dresden wurde in den letzten Monaten oft mit einer problematischen Radikalisierung von Meinungen zur Aufnahme und Integration von geflüchteten Menschen in Verbindung gebracht.

Dresden ist nun für den Bundesverband Mediation e.V. der Veranstaltungsort für dessen Jahrestagung.

“Wir setzen mit unserem Mediationskongress am 4. und 5. November 2016 deutschlandweit ein deutliches Zeichen für eine konstruktive Verständigung zwischen Menschen und für die bewusste Begegnung mit kulturellen, politischen, organisationalen und sozialen Unterschieden. Letztere begreifen und vermitteln wir als Bereicherung für eine vielfältige und zukunftsweisende Gesellschaft.“, so Alexandra Bielecke, Vorstand Bundesverband MEDIATION e.V.

Internationale und nationale ExpertInnen stellen ihr Wissen zur Verfügung und bieten Impulse für neue Perspektiven an. Sie berichten über positive Erfahrungen und Forschungserkenntnisse speziell aus den Bereichen Konfliktmanagement in Organisationen und Unternehmen, aus dem Zivilen Friedensdienst, dem Bereich der öffentlichen Planung und der Beratung von Städten und Gemeinden, der Gesundheit, der Elder Mediation und der Mediation in internationalen Kindschaftskonflikten sowie aus vielen weiteren verwandten beruflichen Kontexten wie dem Coaching, der Beratung und der Psychotherapie.

Bei 40 Veranstaltungen haben die Teilnehmer des Kongresses die Möglichkeit, die Spannweite der Einsatzfelder der Mediation kennenzulernen. „Wir sehen unser Kongressziel darin erreicht, wenn wir das vielfältige thematische Angebot unseres Kongresses nicht nur einem Fachpublikum zugänglich machen, sondern auch gerade denjenigen, die täglich mit Menschen arbeiten und dadurch auf ganz natürliche Weise Konflikte erleben. Denn da, wo verschiedene Persönlichkeiten aufeinander treffen, können Dissonanzen entstehen. Die Mediation zeigt, wie Kommunikation und Beziehungen wieder in Einklang kommen.“, so Alexandra Bielecke abschließend.

Mehr Informationen und Anmeldung hier: www.bm-kongress.de und facebook.com/bmkongress.

Programmflyer zum herunterladen