Mediation Potsdam – Griebnitzsee-Uferweg

blog-mediation.de-newsIm März soll das Mediationsverfahren um den öffentlichen Uferweg entlang des Griebnitzsees zwischen der Stadt Potsdam und den privaten Anliegern beginnen.

„Mit den 19 Eigentümern, die bislang die Durchwegung ihrer Grundstücke verhindern, soll ab März versucht werden, die unterschiedlichen Interessen auszugleichen. Erst wenn dies erfolglos bleibt, will die Stadt den neuen Bebauungsplan (B-Plan) auch vor dem Oberlandesgericht (OVG) Berlin/Brandenburg durchfechten.“ berichtet die taz.de am 21.01.2014 .

Erstaunlich, dass wieder einmal ein „prominenter“ Mediator gewonnen wurde,  der ehemalige Richter Karsten-Michael Ortloff. Es sind scheinbar immer die gleichen Mediatoren, die in den großen Verfahren zum Zuge kommen.

„Auf die Frage, wann mit einer Entscheidung des Verfahrens zu rechnen sei, räumte Klosa ein, dass die Mediation samt einer Einigung sich gar über Jahre hinziehen könne“ zitiert die TAZ  Sven Klosa, den Juristen in der Potsdamer Stadtverwaltung.

Denkbar ist durchaus, dass ein in der Thematik erfahrenerer Mediator aus einer anderen Region als Berlin und Umgebung wesentlich schneller zu einem Abschluss kommen würde. Eine gute Übersicht über qualifizierte Mediatoren bietet das Portal www.zertifizierter-mediator.de sowie www.mediation.de .